• 72 angels

 

Das spirituelle Ziel des Menschen ist es, ein Engel zu werden, indem er die göttlichen Eigenschaften, Tugenden und Kräfte, die er in sich trägt, erkennt und entwickelt. - Professoren Kaya & Christiane Muller

Die Traditionelle Engellehre stellt uns Listen mit den Qualitäten der 72 Engel zur Verfügung, die sie definiert, sowie die entsprechenden menschlichen Verzerrungen. Dies gibt uns die Möglichkeit, den ursprünglichen Code des Bewusstseins kennen und tief verstehen zu lernen und damit auch das Potenzial, das in uns steckt und das wir positiv oder negativ nutzen können. Das regelmäßige Nachlesen der auf den Engelkarten aufgeführten Qualitäten und Verzerrungen hilft, sich mit jedem der 72 Engel vertraut zu machen und die persönliche innere Arbeit sinnvoll zu strukturieren. Diese sehr alten Listen sind das Ergebnis jahrhundertelanger ernsthafter, rigoroser Bewusstseinsforschung. Die Form, in der sie hier präsentiert werden, ist an die moderne Zeit angepasst und soll sicherstellen, dass sie universell einsetzbar sind. 

Wie arbeitet man mit den Engeln?

Die bildliche Darstellung der Engel als geflügelte Wesen ist eine Metapher, die symbolisch unsere Fähigkeit zum Träumen und zum Reisen durch die multidimensionalen Dimensionen unseres Bewusstseins widerspiegelt. Die Arbeit mit den Engelenergien ist im Grunde sehr einfach: Sie besteht darin, einen Engel auszuwählen, dessen Qualitäten, Tugenden und Kräfte man entwickeln möchte, und dann seinen Namen mit einer intensiven Absicht für mindestens fünf Tage wie ein Mantra zu rezitieren, wodurch man den göttlichen Bewusstseinsstrahl, der durch den Engel symbolisiert wird, erweckt. Auf diese Weise können wir nicht nur das entsprechende Engelpotenzial in uns aktivieren, sondern auch neue Erkenntnisse gewinnen, neue Fähigkeiten integrieren und unsere Verzerrungen transformieren - sowohl die, die uns bewusst sind, als auch die, die in unseren unbewussten Erinnerungen enthalten sind. Je nachdem, welche Art von Erinnerungen durch die Schwingung des Engelnamens hervorgerufen werden, manifestiert sich das Engelpotenzial entweder in seiner reinen Form oder es lässt die entsprechenden menschlichen Verzerrungen erscheinen. Eines ist jedoch sicher: Die Arbeit mit den Engeln wird auf jeden Fall eine Wirkung haben. Diese äußert sich in unseren Träumen und / oder in Alltagssituationen durch Ereignisse und Erscheinungen, die genau den Eigenschaften des Engels entsprechen. Wenn wir unsere Träume und alltäglichen Begebenheiten genau beobachten, werden wir sehen, dass sie den Eigenschaften des angerufenen Engels oder den menschlichen Verzerrungen entsprechen.

Hinweis: Es ist wichtig, die Qualitäten und menschlichen Verzerrungen zunächst vor allem in der Sprache des Bewusstseins zu interpretieren, d.h. sie sind nicht nur im wörtlichen Sinne zu deuten.

Auszüge aus:  Das Buch der Engel, Bd. 1, von Kaya & Christiane Müller